Brillen für jagdliches Schießen

Dynamik von Müller Manching – die optimale Brille für Jäger

Jäger mit Dynamik-Schießbrille und Zielfernrohr

Bei Zielen mit Büchse oder Flinte ist die Blickrichtung durch den Anschlag vorgegeben. Das Design der normalen Alltagsbrillen orientiert sich an modischen Gesichtspunkten. Beim Auto fahren oder für Büroarbeit bewegt sich das Auge meist nur wenig nach innen und erreicht nicht den Fassungsrand.

Sehfeld Dynamik-Brille im Vergleich zu normaler Brille
In Zielrichtung stört bei modernen Brillen meist der innere und obere Rand der Brillenfassung. Die Dynamik-Brille (grün) sitzt höher. Der Mittelsteg ist schmaler und garantiert freie Sicht nach innen.
Jäger mit Gleitsichtbrille unscharfe Bereiche
Gleitsichtbrillen haben immer auch unscharfe Bereiche (blau). Beim Zielen geht dadurch Sehschärfe verloren. Wir verwenden deshalb Einstärkengläser mit hoher Randschärfe oder Zweistärkengläser.

Das Design der Dynamik-Brille wurde von Anfang an auf maximales Sehfeld in Zielrichtung optimiert.

Glaswechsel Dynamik-Brille

Durch den patentierten Wechselmechanismus der Gläser können die farblosen Gläser für die Jagd gegen farbige Gläser für Tontaube ausgestauscht werden. Die Dynamik ist auch mit Stärken bis über 10 Dioptrien machbar.

In der Dämmerung und bei Dunkelheit sollten Brillengläser möglichst keinen Lichtverlust aufweisen. Bei Ferngläsern und Zielfernrohren unterscheiden sich die Spitzenmodelle durch aufwändige Entspiegelungsschichten und höchste Transmission von den lichtschwachen Billigmodellen.
Bei Brillengläsern verwenden wir für Jäger vorzugsweise eine neue Hyperentspiegelung mit 99,6% Transmission. Die Gläser sind extrem transparent und klar. Oft entsteht der Eindruck, dass sich keine Gläser in der Brille befinden.